Startseite ▄ber uns Beitragen

















Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2008: Augusto Farfus und Felix Porteiro gewinnen in Oschersleben jeweils ein Rennen

American Government Special Collections Reference Desk

Sports/Touring Car Racing Topics:  WTCC

Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2008: Augusto Farfus und Felix Porteiro gewinnen in Oschersleben jeweils ein Rennen

Wikinews
September 11, 2008


Oschersleben (Bode) (Deutschland), 11.09.2008 - Vom Freitag, den 29. August bis Sonntag, den 31. August fuhren die Fahrer der WTCC auf dem Motorsport Arena Oschersleben im deutschen Oschersleben.

Das Qualifying war sehr spannend, denn es wechselte die F├╝hrung auf Platz eins. Zwischendurch lag auch Augusto Farfus auf Platz eins. Er landete am Ende auf Startplatz f├╝nf. Rob Huff konnte in seiner Karriere zum ersten Mal ein Qualifying gewinnen. Es gelang Huff, sich in der allerletzten Minute gegen Gabriele Tarquini und Tiago Monteiro durchzusetzen. F├╝r die BMW lief es insgesamt nicht sehr gut. Weltmeister Andy Priualx kam auf Startplatz acht. Pierre-Yves Corthals kam auf Platz 14 und war bester Privatfahrer.

Beim ersten Rennen kam es in der ersten Kurve zu mehreren Zusammenst├Â├čen. Nicola Larinis Auto wurde gleich von zwei SEAT-Piloten besch├Ądigt, so dass er nicht weiterfahren konnte. Der Deutsche J├Ârg M├╝ller rollte mit seinem BWM aus. M├╝ller nahm kurz vor Schluss das Rennen noch einmal auf und landete am Ende auf Platz 26. Farfus war beim fliegenden Start der Gewinner, fuhr von Platz f├╝nf aus ganz nach vorne und gewann denn ersten Lauf. Der Italiener Gabriele Tarquini fuhr zwischenzeitlich auf Platz zwei, wurde aber von den Fahrern Huff und Menu noch ├╝berholt. Andy Priaulx wurde von Tarquini von Strecke abgedr├Ąngt. Dabei besch├Ądigte er sein Fahrzeug und fiel auf Platz 21 zur├╝ck. Stefano D'Aste wurde bester Privatfahrer und Franz Engstler schied schon in der ersten Runde aus.

Das zweite Rennen begann sehr turbulent. Porteiro konnte sich mit Coronel sehr fr├╝h vom Fahrerfeld absetzen. Den Niederl├Ąnder konnte Porteiro im weiteren Rennverlauf gut in Schach halten. Hinter dem Spitzenduo wurde sehr hart im die Pl├Ątze gek├Ąmpft. Jordi Gene wurde in der siebten Runde von Huff. Huff verteidigte seinen dritten Platz bis ins Ziel. Gene konnte alle Angriffe abwehren und wurde im Ziel als vierter gewertet. Augusto Farufs musste kampflos Priaulx vorbeilassen. Der Spanier Sergio Hernandez war mit Platz sieben bester Privatfahrer. Achter wurde der Franzose Yvan Muller. J├Ârg M├╝ller startete mit einer Aufholjagd von Platz 26 und wurde nicht mit einer Platzierung in den Punktepl├Ątzen belohnt.

Yvan Muller konnte seine F├╝hrung in der Gesamtwertung mit 66 Punkten vor Tarquini und Priaulx behaupten, die 64 bzw. 53 Punkte erreichten.

This article is licensed under the Creative Commons Attribution 2.5 License.



Connect with The Crittenden Automotive Library

The Crittenden Automotive Library at Google+ The Crittenden Automotive Library on Facebook The Crittenden Automotive Library on Instagram The Crittenden Automotive Library at The Internet Archive The Crittenden Automotive Library on Pinterest The Crittenden Automotive Library on Twitter The Crittenden Automotive Library on Tumblr  
 
 


The Crittenden Automotive Library

Home Page    About Us    Contribute




By accessing the The Crittenden Automotive Library/CarsAndRacingStuff.com, you signify your agreement with the terms and conditions on our Legal Information:  Disclaimers & Privacy Policy page.

To notify The Crittenden Automotive Library of errors, suggest topics, contribute information, make a comment on a page or to ask a question e-mail us.